Coronaimpfung jetzt auch bei Einreisen über US-Landesgrenzen Pflicht

Coronaimpfung jetzt auch bei Einreisen über US-Landesgrenzen Pflicht

25.01.2022

Im November letzten Jahres setzte Präsident Biden den grundsätzlichen Einreisestopp in die USA außer Kraft, eine besondere „National Interest Exception“ muss vor Reiseantritt nun nicht mehr eingeholt werden, sodass z. B. auch rein touristische Reisen wieder möglich sind. Es wurde jedoch bestimmt, dass Reisende eine Coronaimpfung vorweisen müssen (siehe Blogbeitrag hier).

Dies galt zunächst jedoch nur für Einreisen auf dem Luftweg. Für eine Einreise auf dem Land- oder Seeweg galt bis vor kurzem weiterhin, dass erstens eine Coronaimpfung nicht erforderlich war, zweitens aber ein besonderes Interesse für die Einreise nachgewiesen werden musste.

Seit dem 22.01.2022 ist nun auch für Einreisen über die US-Landesgrenze der Nachweis einer Coronaimpfung vorgeschrieben (vgl. die Bekanntmachung des U.S. Department of State

Haben Sie Fragen?

Sie interessieren sich für ein US-Visum oder eine US-Greencard? Gern sind Ihnen unsere Experten für US-Visumsrecht dabei behilflich. Sie erreichen uns am besten per E-Mail (info@visum-usa.com) oder gern auch telefonisch (+49 69 76 75 77 85 26).

Thomas Schwab

Thomas Schwab

Rechtsanwalt Thomas Schwab berät seit vielen Jahren im US-Einwanderungsrecht und US-Visumsrecht und ist einer der wenigen vom Bundesverwaltungsamt als Auswandererberater zugelassenen Rechtsanwälte. Er berät zu den einschlägigen Visumsarten und begleitet den Visumsantragsprozess von den ersten strategischen Vorüberlegungen über die eigentliche Antragsstellung bis hin zum erfolgreichen Abschluss des Antragsverfahrens.

>> Zum Profil
>> Kontakt aufnehmen

Kontakt

Kontakt

Kontakt
captcha

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Aktuelle Blogbeiträge:

Zahlung von USCIS-Gebühren: Bank vorab informieren!

Viele Visumskategorien erfordern vor der Beantragung des eigentlichen Visums, dass durch den sog. Petitioner vorab eine Petition bei der USCIS eingereicht und von dieser gebilligt worden ist. Damit die USCIS die Unterlagen zur Bearbeitung überhaupt annimmt, müssen v.a. die Antragsformulare handschriftlich unterschrieben und die Gebühren gezahlt sein.


Erhöhung der Gebühren für Visum und Petition

Die Gebühren der US-Behörden für Visumsanträge und die Bearbeitung von Petitionen haben sich erhöht.


O-Visum: Bearbeitung kann mehrere Monate dauern

Die Erlangung eines O-Visums läuft in mehreren Schritten ab, die einige Zeit in Anspruch nehmen. Planen Sie mindestens vier bis sechs Monate dafür ein.