Visum für die USA - Übersicht US-Visumskategorien

US-Visumskategorien

Liste der wichtigsten US-Nichteinwanderungsvisa

Das US-amerikanische Recht kennt eine große Anzahl von unterschiedlichen Aufenthaltsberechtigungen bzw. Visumskategorien, die alle unterschiedliche Voraussetzungen haben. Dabei wird nicht nur zwischen dem Grund für die Einreise und dem Aufenthalt unterschieden (Einwanderungsvisa vs. Nichteinwanderungsvisa), sondern es spielt auch die Nationalität des Einreisenden eine Rolle. So gibt es beispielsweise spezielle Visa für Staatsangehörige von Chile, Singapur, von Mexiko oder Kanada.

Im folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über eine Vielzahl an Nichteinwanderungsvisa geben. Für Personen mit der Absicht dauerhaft in den USA zu leben, haben wir hier eine Übersicht der relevanten Greencards.

Es gibt Visa für Arbeitnehmer mit einem Hochschulabschluss und Visa für solche ohne besondere Ausbildung, Visa für Unternehmensgründer und Arbeitnehmer, die Führungspositionen in Unternehmen bekleiden sollen, hinter denen mehrheitlich ausländische Anteilseigner stehen. Es gibt Visa für international renommierte Künstler oder Sportler und besondere Visa für ganze Teams von Sportlern oder Unterhaltungskünstlern. Bei Visa zu Ausbildungszwecken wird wiederum unterschieden zwischen solchen, die für die Absolvierung eines vollständigen, akademisch ausgerichteten Ausbildungsprogramms an einer anerkannten Bildungseinrichtung gedacht sind und Visa, mit denen man eher berufsbezogene Programme und Kurse belegen kann.

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige der wichtigsten Arten von US-Visa vor:

Dies sind bei Weitem nicht alle Arten von US-Visa. Für bestimmte Konstellationen bieten die US-Behörden noch weitere Visumkategorien an. Einige davon werden in unserem Blog besprochen.

Alle Visakategorien im Überblick

Nachfolgend haben wir überblicksweise die unterschiedlichen Visumskategorien für Reisen in die USA zusammengefasst. Für jede Visumskategorie muss eine Vielzahl von Voraussetzungen erfüllt werden. Nicht immer ist die augenscheinlich passendste Visakategorie auch die im Einzelfall wirklich Richtige. Unzählige Sonderregelungen der US-Behörden erschweren oft die Auswahl des richtigen USA-Visums.  

A-Visa für Diplomaten bzw. Angehörige ausländischer Regierungen
B-Visa für Besucher (Touristen, Geschäftsreisende)
C-Visa für Transitreisende (Mitglieder der Besatzung eines Schiffes oder Flugzeuges, Reisende zum UN-Hauptquartier in New York)
D-Visa für Mitglieder der Besatzung eines Schiffes oder Flugzeuges
E-Visa für Investoren oder Mitarbeiter eines US-Unternehmens, welches mehrheitlich Angehörigen eines Staates gehört, mit denen die USA ein entsprechendes Handelsabkommen abgeschlossen haben, und in welches diese investiert haben oder dessen internationaler Handel vorwiegend zwischen jenem Staat und den USA stattfindet
F-Visa für Schüler und Studenten (Universitäten, Konservatorien, High School) oder Teilnehmer an Sprachkursen
G-Visa für Mitglieder einer ausländischen Regierung, die ihrerseits Mitglied einer internationalen Organisation ist (z. B. UN)
H-Visa für Arbeitnehmer, die zeitweise in einem US-Unternehmen mitarbeiten möchten
I-Visa für Journalisten und Medienvertreter
J-Visa für Teilnehmer an Austauschprogrammen (Schüler, Studenten, Au-pairs, Trainees etc.)
K-Visa  für Personen, die mit einem US-Amerikaner bzw. einer US-Amerikanerin verlobt oder verheiratet sind
L-Visa für Mitarbeiter, die innerhalb eines internationalen Konzerns vom Ausland in die USA entsandt werden
M-Visa für Auszubildende/Studenten an nichtakademischen Ausbildungsstätten (Berufsausbildung)
N-Visa für Eltern und Kinder bestimmter Greencard-Inhaber
O-Visa für Personen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten (Sportler, Künstler, Wissenschaftler, Unternehmer o. ä.)
P-Visa für Personen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, die gemeinsam auftreten (Orchestermitglieder, Zirkusartisten, Sportler)
Q-Visa für Teilnehmer an kulturellen Austauschprogrammen
R-Visa für Angehörige einer anerkannten Religionsgemeinschaft zur Mitarbeit in der Gemeinschaft
S-Visa für Personen, die über bestimmte Kenntnisse zu kriminellen Organisationen oder Unternehmen verfügen (Zeugen)
T-Visa für Opfer von Menschenhandel
U-Visa für Personen, die in den USA Opfer physischer oder psychischen Missbrauchs geworden sind
V-Visa für Ehegatten und Kinder von Greencard-Inhabern

Unsere US-Visa-Beratung

Sie benötigen Unterstützung bei der Beantragung eines US-Visums? Gerne diskutieren wir mit Ihnen im Rahmen eines anwaltlichen Beratungsgesprächs Ihr Vorhaben und klären, ob Sie die Voraussetzungen für die gewünschte Visakategorie erfüllen oder welche sonstigen Alternativen in Ihrem konkreten Fall bestehen. Melden Sie sich bitte jederzeit bei uns, wenn Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch mit einem unserer US-Experten vereinbaren möchten – entweder über unser Online-Terminbuchungssystem, per E-Mail (info@visum-usa.com) oder gerne auch telefonisch (069 76 75 77 80). 

Kontaktformular

Kontakt

Kontakt

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Blogbeiträge zum Thema:

Präsident Biden wird offenbar die coronabedingten Einreisebeschränkungen für Schengenstaaten aufheben.


Die Coronapandemie schlägt sich in der Statistik zur Visavergabe der US-Konsulate weltweit nieder. Im Jahr 2020 wurden 60 Prozent weniger US-Visa vergeben.


Wir haben die häufigsten Gründe für die Ablehnung von Visaanträgen zusammengestellt und erklären, was Antragsteller tun können, deren US-Visumantrag abgelehnt wurde.