Einreisestopp in die USA für geimpfte Europäer ab November aufgehoben

Einreisestopp in die USA für vollständig geimpfte Europäer ab November aufgehoben

21.09.2021

Es ging bereits durch alle Medien: Präsident Biden wird offenbar die coronabedingten Einreisebeschränkungen für Schengenstaaten Anfang November aufheben. Für eine US-Reise wird dann nicht mehr eine sog. National Interest Exception benötigt, d.h. auch touristische Reisen und „einfache“ Geschäftsreisen werden wieder möglich sein. 

Diese lang erwartete „Normalisierung“ wird wohl nicht nur die Schengenstaaten betreffen, sondern auch das Vereinigte Königreich, Irland, China, Iran, Brasilien, Südafrika und Indien.

Voraussetzung für diese Einreisemöglichkeit ist allerdings eine vollständige Impfung gegen COVID-19; Ausnahmen hiervon wird es wohl nur wenige geben, so z. B. für kleine Kinder, die noch nicht geimpft werden dürfen. Auch einen aktuellen Coronatest wird man, zusätzlich zur Impfung wohl benötigen, um das Flugzeug Richtung USA besteigen zu dürfen.

Sobald genauere Informationen bekannt werden, informieren wir Sie an dieser Stelle.

Haben Sie Fragen?

Sie interessieren sich für ein US-Visum oder eine US-Greencard? Gern sind Ihnen unsere Experten für US-Visumsrecht dabei behilflich. Sie erreichen uns am besten per E-Mail (info@visum-usa.com) oder gern auch telefonisch (+49 69 76 75 77 85 26).

Thomas Schwab

Thomas Schwab

Rechtsanwalt Thomas Schwab berät seit vielen Jahren im US-Einwanderungsrecht und US-Visumsrecht und ist einer der wenigen vom Bundesverwaltungsamt als Auswandererberater zugelassenen Rechtsanwälte. Er berät zu den einschlägigen Visumsarten und begleitet den Visumsantragsprozess von den ersten strategischen Vorüberlegungen über die eigentliche Antragsstellung bis hin zum erfolgreichen Abschluss des Antragsverfahrens.

>> Zum Profil
>> Kontakt aufnehmen

Kontakt

Kontakt

Kontakt
captcha

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Aktuelle Blogbeiträge:

Erhöhung der Gebühren für Visum und Petition

Die Gebühren der US-Behörden für Visumsanträge und die Bearbeitung von Petitionen haben sich erhöht.


O-Visum: Bearbeitung kann mehrere Monate dauern

Die Erlangung eines O-Visums läuft in mehreren Schritten ab, die einige Zeit in Anspruch nehmen. Planen Sie mindestens vier bis sechs Monate dafür ein.


Mitarbeiter entsenden mit dem L-1 Visum: Voraussetzungen für die „blanket petition“

Nicht alle Mitarbeiter, die für eine „individual petition“ in Betracht kommen, können auch ein L-Visum über eine „blanket petition“ erhalten. Die „blanket petition“ ist dabei die sehr viel einfachere Option. Dafür muss das Unternehmen jedoch einige Voraussetzungen erfüllen.