Greencard: EB-5-Regional-Center-Programm bis 2027 verlängert

Greencard: EB-5-Regional-Center-Programm bis 2027 verlängert

14.04.2022

Mit einem passiven Investment in ein sog. Regional Center können Auswanderwillige in den Besitz einer US-Greencard gelangen. Ende Juni 2021 lief das Programm für Investorenvisa über sog. Regional Center allerdings aus. Seitdem konnten keine weiteren Petitionen für Investitionen in Regional Center eingereicht werden und auch die Bearbeitung der bereits vorher eingereichten Petitionen wurde ausgesetzt. Außerdem konnten Visa für bereits gebilligte Petitionen in dieser Zeit nicht beantragt werden. 

Nun hat US-Präsident Biden am 15.03.2022 ein Gesetz unterzeichnet, mit dem das Programm bis Ende September 2027 verlängert wird. Die Bearbeitung von EB-5-Visa wird allerdings erst Mitte Mai wieder aufgenommen.

Höhe der Investitionssumme für Regional Center unklar

Unklar ist, wie hoch künftig das Investment sein muss. Unter Präsident Donald Trump wurden die erforderlichen Investitionen auf 1,8 Mio. USD bzw. auf 900.000 USD für „targeted employment areas“ angehoben. Ein Bundesgericht in Kalifornien hat diese Anhebung aber für formal rechtswidrig befunden, da die neue Regelung von einem dafür unzuständigen Beamten verkündet worden sei. Derzeit wendet die USCIS, nach eigener Angabe, die Regelungen an, die vor Trumps Neuregelung galten, d.h. 1 Mio. USD bzw. 500.000 USD

Hinweis: Es kommt regelmäßig zu Anpassungen der Mindestinvestitionssummen für Regional Center durch die US-Regierung. Bitte entnehmen Sie daher die aktuellen Zahlen hier.

Haben Sie Fragen?

Sie interessieren sich für ein US-Visum oder eine US-Greencard? Gern sind Ihnen unsere Experten für US-Visumsrecht dabei behilflich. Sie erreichen uns am besten per E-Mail (info@visum-usa.com) oder gern auch telefonisch (+49 69 76 75 77 85 26).

Thomas Schwab

Thomas Schwab

Rechtsanwalt Thomas Schwab berät seit vielen Jahren im US-Einwanderungsrecht und US-Visumsrecht und ist einer der wenigen vom Bundesverwaltungsamt als Auswandererberater zugelassenen Rechtsanwälte. Er berät zu den einschlägigen Visumsarten und begleitet den Visumsantragsprozess von den ersten strategischen Vorüberlegungen über die eigentliche Antragsstellung bis hin zum erfolgreichen Abschluss des Antragsverfahrens.

>> Zum Profil
>> Kontakt aufnehmen

Kontakt

Kontakt

Kontakt
captcha

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Aktuelle Blogbeiträge:

O-Visum: Bearbeitung kann mehrere Monate dauern

Die Erlangung eines O-Visums läuft in mehreren Schritten ab, die einige Zeit in Anspruch nehmen. Planen Sie mindestens vier bis sechs Monate dafür ein.


Mitarbeiter entsenden mit dem L-1 Visum: Voraussetzungen für die „blanket petition“

Nicht alle Mitarbeiter, die für eine „individual petition“ in Betracht kommen, können auch ein L-Visum über eine „blanket petition“ erhalten. Die „blanket petition“ ist dabei die sehr viel einfachere Option. Dafür muss das Unternehmen jedoch einige Voraussetzungen erfüllen.


E-2 Visum für Investoren: Wie hoch muss die Investitionssumme sein?

Im Internet liest man häufig, dass die Investitionssumme für ein E-2 Visum bei 200.000 USD oder mehr läge. Das können wir aus der Praxis so nicht bestätigen.