Das gilt für Corona-Geimpfte bei Einreise in die USA ab dem 08.11.2021

Das gilt für Corona-Geimpfte bei Einreise in die USA ab dem 08.11.2021

25.10.2021

Noch gibt es – soweit ersichtlich – vonseiten des Weißen Hauses noch keine allgemein zugängliche Verlautbarung dazu, dass und unter welchen Bedingungen Reisen in die USA ab dem 08.11.2021 wieder möglich sein werden. Allerdings haben die U.S. Centers for Disease Control and Prevention  Richtlinien veröffentlicht, an denen sich das Weiße Haus orientieren dürfte 

Vollständig Geimpfte benötigen zusätzlichen Coronatest

Vollständig geimpfte Personen müssen weiterhin einen Coronatest vorweisen, bevor sie ein Flugzeug Richtung USA besteigen dürfen. Für den Test gilt, dass er nicht älter als drei Tage sein darf; Uhrzeiten spielen dabei keine Rolle, d.h. wenn Sie irgendwann am Freitag das Flugzeug besteigen, genügt es demnach, wenn der Test irgendwann am Dienstag (oder später) durchgeführt wurde.

Weiterhin wird Einreisenden empfohlen, sich drei bis fünf Tage nach ihrer Einreise einem erneuten Coronatest zu unterziehen – eine Pflicht dazu besteht allerdings nicht. Für vollständig geimpfte Personen besteht ebenfalls keine Pflicht, sich nach der Einreise in Quarantäne zu begeben.

Welche Corona-Impfstoffe akzeptieren die USA?

Als „vollständig geimpft“ gelten Personen, die mit einem von der U.S. Food and Drug Administration (nachzulesen hier) oder der WHO (nachzulesen hiernotfallzugelassenen Impfstoffe geimpft wurden und zwar in zeitlicher Hinsicht:

  • bei Impfstoffen, die zwingend zwei Dosen vorsehen, wie z.B. beim BioNTech- oder Moderna-Impfstoff, zwei Wochen nach Erhalt der zweiten Dosis,
  • bei Impfstoffen, die zwingend nur eine Dosis vorsehen, wie z.B. beim Impfstoff von Johnson & Johnson, zwei Wochen nach Erhalt der Dosis.

Akzeptierte Impfstoffe sind derzeit Moderna, Janssen, Pfizer-BioNTech, AstraZeneca, Covishield, Sinopharm und Sinovac. Bei Impfstoffen, die eine Zweifachimpfung vorsehen, werden auch Kreuzimpfungen akzeptiert, d.h. Impfungen mit zwei unterschiedlichen Impfstoffen. 

Keine Quarantäne für Geimpfte bei Kontakt mit Corona-Infizierten

Vollständig geimpfte Personen müssen sich nicht in Quarantäne begeben, wenn Sie in Kontakt mit an Corona erkrankten Personen waren, aber selbst keine Symptome zeigen. Es wird ihnen aber empfohlen, sich fünf bis sieben Tage nach dem Kontakt testen zu lassen und in öffentlichen Räumen eine Maske zu tragen.

Hinweis:

Auf jeden Fall ist aber dringend zu empfehlen, sich über die Empfehlungen der Behörden und die allgemeine Rechtslage auf dem Laufenden zu halten, und bei Vorkommnissen, sei es nun „nur“ der Kontakt mit einem an Corona Erkrankten und selbstverständlich bei einem positiven Test oder gar beim Vorhandensein von Symptomen einen Arzt und/oder die örtliche Gesundheitsbehörde zu kontaktieren.
 

Haben Sie Fragen?

Sie interessieren sich für ein US-Visum oder eine US-Greencard? Gern sind Ihnen unsere Experten für US-Visumsrecht dabei behilflich. Sie erreichen uns am besten per E-Mail (info@visum-usa.com) oder gern auch telefonisch (069 76 75 77 80).

Thomas Schwab

Thomas Schwab

Rechtsanwalt Thomas Schwab berät seit vielen Jahren im US-Einwanderungsrecht und US-Visumsrecht und ist einer der wenigen vom Bundesverwaltungsamt als Auswandererberater zugelassenen Rechtsanwälte. Er berät zu den einschlägigen Visumsarten und begleitet den Visumsantragsprozess von den ersten strategischen Vorüberlegungen über die eigentliche Antragsstellung bis hin zum erfolgreichen Abschluss des Antragsverfahrens.

>> Zum Profil
>> Kontakt aufnehmen

Kontakt

Kontakt

Kontakt

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Aktuelle Blogbeiträge:

Ehepartner, Lebensgefährte oder Kind in die USA begleiten – so klappt’s!

Wer seinen Partner oder seine Partnerin in die USA begleiten möchte, benötigt ebenfalls ein Visum. Welche Visakategorien hierfür in Frage kommen, erläutern wir im Blog.


Einreise in die USA als Tourist während laufenden Einwanderungsverfahrens möglich?

Auch Ausländer, für die ein US-Ehepartner eine Einwanderungspetition eingereicht hat oder die, nach Billigung der Petition, bereits dabei sind, das Einwanderungsvisum zu beantragen, dürfen wie jeder andere auch als Tourist in die USA einreisen.


Medizinische Untersuchung für US-Einwanderungsvisa: Lange Wartezeiten bei Vertragsärzten

Auch bei den Vertragsärzten von US-Konsulaten kommt es zu längeren Wartezeiten. Eine frühe Terminvereinbarung noch vor dem Vorliegen eines Interviewtermins im US-Konsulat könnte daher ratsam sein.