Visum für die USA beantragen | Journalisten und Medienvertreter

USA Visum für Journalisten und Medienvertreter

I-Visum für Medienvertreter

Für Vertreter von Presse und Rundfunk, wie z.B. Journalisten, Reporter, Redakteure und Personen mit vergleichbarer Beschäftigung, die beruflich in die USA reisen möchten, eignet sich besonders das I-Visum. Ausgestellt wird das I-Visum nur für im Bereich der Medien tätige Personen, die bei einem ausländischen Medienunternehmen beschäftigt sind.

Anders als bei anderen Nichteinwanderungsvisa muss der Antragsteller nicht zeigen, dass er während seines US-Aufenthalts weiterhin einen Wohnsitz im Ausland beibehält.

Der US-Aufenthalt ist grundsätzlich nicht auf eine bestimmte Zeit befristet. Medienvertreter können in den USA leben und arbeiten solange sie die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen, d. h. für ein ausländisches Medienunternehmen im journalistischen Bereich tätig sind.

Alternativen zum I-Visum 

Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass ein I-Visum nur dann in Frage kommt, wenn die Tätigkeit, der in den USA nachgegangen werden soll, hauptsächlich der Information und nicht der Unterhaltung dient. Für diese eignet sich dann das O-Visum oder das P-Visum.

Grundsätzlich können für Medienvertreter auch das E-VisumH-Visum oder L-Visum in Betracht kommen, sofern die jeweiligen Voraussetzungen erfüllt sind. Allerdings kann für den Dreh eines Films oder Videos mit Unterhaltungscharakter auch dann kein B-1-in-lieu-of-H-1B-Visum beantragt werden, wenn die abstrakten Voraussetzungen vorliegen sollten.

Wir beraten Sie gerne bei Fragen zum Thema USA-Visum

Sie haben Fragen? Melden Sie sich gerne bei uns – entweder per E-Mail (info@visum-usa.com) oder auch telefonisch (069 / 76 75 77 80), so dass wir einen Termin für eine (telefonische oder persönliche) Erstberatung mit einem unserer Rechtsanwälte vereinbaren können. Im Rahmen der Erstberatung helfen wir Ihnen bei der Wahl des richtigen Visums; selbstverständlich unterstützen wir Sie dann später auch bei der Durchführung des notwendigen Antragsverfahrens.

Kontakt

Kontakt

Kontakt

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Blogbeiträge zum Thema:

Einreise in die USA als Tourist während laufenden Einwanderungsverfahrens möglich?

Auch Ausländer, für die ein US-Ehepartner eine Einwanderungspetition eingereicht hat, dürfen wie jeder andere auch als Tourist in die USA einreisen. Was es hierbei zu beachten gilt, erklären wir im Blogbeitrag.


Medizinische Untersuchung für US-Einwanderungsvisa: Lange Wartezeiten bei Vertragsärzten

Auch bei den Vertragsärzten von US-Konsulaten kommt es zu längeren Wartezeiten. Eine frühe Terminvereinbarung noch vor dem Vorliegen eines Interviewtermins im US-Konsulat könnte daher ratsam sein.


Corona-Testpflicht entfällt für Einreisen in die USA seit Mitte Juni 2022

Am 12.06.2022 endete die Corona-Testpflicht für Einreisen in die USA. Eine vollständige Impfung ist allerdings weiterhin Voraussetzung.