EB-5 Visum

EB-5 Visum - Greencard für Investoren

EB-5 Visum für Investoren

Das EB-5 Visum ist die ideale Option für Personen, die über ein Investment in den USA eine Greencard bekommen möchten. Obwohl die Anzahl wie bei anderen arbeitsbasierten Einwanderungsvisa limitiert ist, sind die Wartezeiten für ein EB-5 Visum in der Regel verhältnismäßig kurz.

Voraussetzungen für ein EB-5 Visum

Die allgemeinen Voraussetzungen für das EB-5 Visum sind:

  • Das Investment in ein neues, kommerzielles Unternehmen
    1. Als „neu“ gelten Unternehmen, die:
      • nach dem 29. November 1990 gegründet wurden oder
      • am bzw. vor dem 29. November 1990 gegründet wurden aber
        • gekauft und so umstrukturiert werden, dass ein neues kommerzielles Unternehmen daraus entsteht oder
        • durch das Investment so stark expandieren, dass die Anzahl der Mitarbeiter oder der Nettowert um mindestens 40% steigt.
    2. Als „kommerziell“ gelten diverse US-Unternehmensformen, solange sie gewinnerzielende, legale Geschäftsaktivitäten verfolgen. Akzeptable Unternehmensformen sind z.B. corporations, holding companies und partnerships.
  • Die Schaffung oder der Erhalt von mindestens zehn Vollzeitarbeitsplätzen
    • Diese zehn Vollzeitarbeitsplätze müssen an qualifizierte US-Arbeitnehmer vergeben werden und müssen generell innerhalb von zwei Jahren nach dem Erhalt der EB-5 Greencard vorhanden sein. 
      1. Als Vollzeitarbeitsplätze gelten Arbeitsplätze mit einer Arbeitszeit von mindestens 35 Wochenstunden.
      2. Qualifizierte US-Arbeitnehmer sind US-Staatsbürger, Greencard-Inhaber und andere Personen mit einer gültigen US-Arbeitserlaubnis. 
    • Werden die Arbeitsplätze lediglich erhalten, muss zusätzlich nachgewiesen werden, dass das Unternehmen gefährdet war. 
      1. Als gefährdet gelten Unternehmen, die in den 12 oder 24 Monaten vor dem offiziellen Eingangsdatum der Petition des Investors bei der US-Einwanderungsbehörde (priority date) einen Nettoverlust verzeichnet haben. 
      2. Zudem muss dieser Nettoverlust mindestens 20 % des Nettowertes des Unternehmens vor der Gefährdung darstellen.
  • Eine ausreichende Kapitalinvestition
    • Als Kapital gelten generell Bargeld, Betriebsanlagen, Warenbestand, anderes Sachvermögen, Bargeld-Äquivalente und Darlehen, die durch das Vermögen des Investors gesichert sind. 
    • Die Mindestinvestitionssumme ist generell 1 Mio. USD. Eine kleinere Investition in Höhe von 500.000 USD ist ggf. auch ausreichend, vorausgesetzt das Geld wird in einem Gebiet investiert, das: 
      • als ländlich (rural) eingestuft ist oder
      • eine hohe Arbeitslosenquote von mindestens 150 % des US-Durchschnitts vorweist.

Vorteile eines EB-5 Visums

Die größten Vorteile eines EB-5 Visums sind, dass der Antragsteller keinen Arbeitgeber braucht und die Greencard verhältnismäßig schnell erhalten kann. Auch unverheiratete Kinder unter 21 Jahren und Ehepartner des EB-5 Antragstellers können eine Greencard erhalten.

Beantragung des EB-5 Visums

Sobald alle Voraussetzungen erfüllt sind, kann das EB-5 Visum beantragt werden. Allerdings empfiehlt es sich, vor der Antragstellung rechtlichen Rat einzuholen. Je nach Investitionsart, wirtschaftlicher Kondition oder Lage des Unternehmens gibt es unterschiedliche strategische Überlegungen sowie Faktoren (z.B. ob ein bestehendes Unternehmen als „neu“ gemäß den Bestimmungen zum EB-5 Visum gilt), die genau geprüft werden sollten.

Die Beantragung einer EB-5 Greencard umfasst drei Schritte.

Erstens: Der Investor reicht eine Petition ein. Die Petition besteht aus Formularen (u.a. Formular I-526, Immigrant Petition by Alien Entrepreneur) und Unterlagen, die die Erfüllung der notwendigen Voraussetzungen nachweisen.

Zweitens: Wird die Petition genehmigt, darf der Investor eine Greencard beantragen. Für deren Beantragung gibt es grundsätzlich zwei Optionen:

  • Sind alle Voraussetzungen erfüllt (u.a. legale Einreise sowie legaler Aufenthalt), kann man in den USA ggf. eine Statusanpassung beantragen (Adjustment of Status), um seinen Status als Nichteinwanderer in den eines Einwanderers zu ändern.
  • Ist eine Statusanpassung nicht möglich oder nicht gewollt, wird bei einem US-Konsulat außerhalb der USA ein Einwanderungsvisum beantragt.

Drittens: Als EB-5 Investor erhält man zunächst eine Greencard „unter Vorbehalt". Diese ist die sogenannte conditional green card und ist nur zwei Jahre gültig. Um den Vorbehalt aufzuheben und einen zeitlich unbegrenzten Status als Greencard-Inhaber zu erlangen, muss der Investor innerhalb von 90 Tagen vor dem Ablauf seiner conditional green card eine Petition zur Aufhebung des Vorbehalts einreichen (Formular I-829). Wenn man nachweisen kann, dass man die o.g. Voraussetzungen der EB-5 Greencard bereits erfüllt hat (insbesondere das Schaffen oder der Erhalt von Arbeitsplätzen) oder diese Voraussetzungen noch nicht, aber innerhalb einer ermessenen Zeit erfüllen wird, wird der Vorbehalt aufgehoben und man erhält eine Greencard ohne Befristung.

Unterstützung für Ihren Greencard-Antrag

Suchen Sie Unterstützung für Ihren Greencard-Antrag sowie beim Kauf oder bei der Gründung eines US-Unternehmens oder rechtlichen Rat zur gesellschaftsrechtlichen und steuerlichen Optimierung Ihres US-Investments?

Das US-Gesellschaftsrecht ist so vielfältig wie die USA: die Gesetzgebungskompetenz für dieses Rechtsgebiet liegt bei den einzelnen Bundesstaaten. Als ausländischer Investor muss man sowohl das Recht seines Heimatlandes als auch das Recht der USA genau unter die Lupe nehmen. In jedem Fall verlangt ein geschäftliches Engagement in den USA eine umfassende rechtliche – und zwingend auch steuerliche – Prüfung Ihres individuellen Falles. Gerne sind wir Ihnen insoweit behilflich. Je nach Schwerpunkt der gewünschten Beratung stehen Ihnen unsere erfahrenen Anwälte sowie Kooperationspartner in den USA zur Verfügung. 

Falls Sie weitere Fragen zum EB-5 Visum, zu anderen US-Einwanderungsvisa sowie zur Gründung oder der steuerlichen oder gesellschaftsrechtlichen Optimierung Ihres US-Investments haben, zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen – entweder über unser Online-Terminbuchungssystem, per E-Mail (info@visum-usa.com) oder gerne auch telefonisch (069 - 76 75 77 80). Wir beraten Sie gerne zu allen Themen rund um das US-Einwanderungsrecht und können Sie durch unsere in Deutschland ansässigen US-Anwälte auch bei einem anschließenden Antrag umfassend unterstützen.

USA Greencard online Terminbuchung